Lorena Dorizzi

LORENA DORIZZI ist Cellistin und wohnt in St. Gallen. An der Zürcher Hochschule der Künste schloss sie den Master instrumentale Musikpädagogik bei Martina Schucan ab und an der Hochschule für Musik in Luzern den Master Interpretation in Contemporary Music bei Erik Borgir. Ihre musikalischen Erfahrungen sind sehr vielfältig, wobei die zeitgenössische Musik und Improvisation einen Schwerpunkt in ihrem Studium bilden. Im Jahr 2016 erhielt sie einen Förderbeitrag der Ausserrhodischen Kulturstiftung.

Wichtige musikalische Impulse erhielt sie unter anderem vom Carmina Quartett, Ensemble Recherche, Rohan de Saram, Lucas Fels und Lucas Niggli. Sie spielt in verschiedenen Projekten mit und erarbeitet in diversen Kammermusikformationen Werke von barocken bis zeitgenössischen Komponisten. Sie ist Vorstandsmitglied im Verein Contrapunkt / New Art Music St. Gallen. Sie unterrichtet Violoncello an der Musikschule Herisau und im Musikzentrum St. Gallen.

www.lorenadorizzi.ch